Menü

FAQ

Hier findet ihr eine Auflistung einiger Fragen die bei Vorgesprächen mit angehenden Hochzeitspaaren immer wieder zur Sprache kommen. Fragen die hier nicht beantwortet werden kläre ich gerne per Mail oder im persönlichen Gespräch.

Hochzeitsmesse 2017

Am zweiten Wochenende im Oktober bin ich auf der "Wir heiraten!" in Stuttgart anzutreffen. Da ich am 14. Oktober eine Hochzeit auf dem Plan habe werde ich nur am 15. persönlich anwesend sein. Ich freue mich auf zahlreiche Besuche an meinem Messestand.

Was zeichnet deine Fotografie aus?

Ich versuche immer möglichst natürliche, ungestellte Hochzeitsbilder auf den Chip zu bekommen. Ich gebe nur so viel Anweisungen wie absolut nötig, die meisten Bilder entstehen aus der Interaktion des Hochzeitspaares heraus und mit ein wenig Humor versuche ich immer eine möglichst entspannte Atmosphäre zu schaffen. Zudem bin ich ein großer Freund vom Spiel mit Schärfe und Unschärfe. Mit den entsprechenden Objektiven lassen sich wunderbare Stimmungen erzeugen auch an, auf den ersten Blick unpassend erscheinenden Locations.
Bei der Trauung oder der Hochzeitsfeier geht es vor allem darum Momente, Stimmungen und Details einzufangen. Hier versuche ich mich möglichst unauffällig zu bewegen und aus der Distanz heraus zu fotografieren. Viele der Gäste bekommen nicht mit dass sie fotografiert werden, so entstehen auch hier ungestellte Hochzeitsfotos.

Wo bist du fotografisch unterwegs?

Ich bin fotografisch an den Orten unterwegs an denen meine Hochzeitspaare sich das Ja-Wort geben. Dafür reise ich auch in sämtliche Ecken Deutschlands und für Destination-Weddings auch gern in sämtliche Länder Europas und der restlichen Welt.
Mein Haupteinsatzgebiet als Hochtzeitsfotograf ist der Großraum Stuttgart und Baden-Württemberg. Für weitere Anreisen fallen entsprechend Reisekosten an, ob und wie viel kommt ganz auf das gebuchte Paket und die Distanz an.

Fährst du für Hochzeiten auch ins Ausland?

Na klar, gerne reise ich zu eurer Destination-Wedding ins Ausland, völlig egal wohin. Hier gilt es zu beachten dass natürlich Kosten für Anreise und Übernachtungen anfallen. Zudem sollte ich als Hochzeitsfotograf im Ausland mindestens einen Tag vorher an-, und erst einen Tag nach der Hochzeit wieder abreisen. Bei Interesse schickt mir einfach eine Mail mit den Eckdaten eurer Hochzeit und wir können uns anschließend über die Details unterhalten.

Kann man einen Termin reservieren?

Ja, auf Wunsch reserviere ich auch Termine nach einer Anfrage unverbindlich für vier Wochen. Sollte in dieser Zeit eine weitere Anfrage für den gleichen Termin reinkommen halte ich nochmals Rücksprache mit dem Paar daß den Termin zuerst reserviert hat.

Wie lange müssen wir auf unsere Bilder warten?

Nach eurer Hochzeit bekommt ihr 2-3 Tage später eine kleine Vorauswahl, ein Best-Of. Die weitere Bearbeitung kann sechs bis acht Wochen in Anspruch nehmen. Das hängt davon ab wie viele Hochzeiten ich schon hatte und noch anstehen und natürlich wie viele Bilder ich geschossen habe. Generell gilt: ich versuche die Bilder immer so schnell wie möglich auszuliefern.

Wie viele Bilder des Shootings werden bearbeitet?

Für mich ist jedes einzelne Bild eine Visitenkarte, entsprechend verlassen keine Rohdaten meinen Rechner. Mit der Nachbearbeitung verpasse ich den Hochzeitsfotografien den letzten Schliff und kann die Stimmung eines Bildes noch einmal gezielt intensivieren. Ihr bekommt also alle Bilder eurer Hochzeit bearbeitet auf einem Datenträger oder per Download.

Wie viel Bilder unserer Hochzeit werden wir bekommen?

Das hängt zum einen davon ab wie lang ich eure Hochzeit begleiten darf und zum anderen natürlich was auf eurer Feier passiert. Wird die Location oft gewechselt, gibt es viele Programmpunkte, usw.
Aus meiner Erfahrung kann ich sagen dass es bei einem 9-Stunden-Tag zwischen 600 und 800 Bilder werden können. Mal etwas mehr, aber meistens nicht weniger.

Alle Bilder werden OHNE Wasserzeichen übergeben.

Wie viel Zeit sollten wir für das Paarshooting einplanen?

Idealerweise zwei Stunden, alles unter einer Stunde ist prinzipiell machbar aber dabei könnte es stressig werden. Je mehr Zeit uns für das Shooting zur Verfügung steht desto entspannter und vertrauter wird es. Das spiegelt sich natürlich auch in den Paar-Bildern wieder. Zudem kann man mit mehr Zeit auch mehr Locations anfahren und so die Abwechslung in euren Hochzeitsfotos erhöhen.

Was sind die Besten Posen beim Paarshooting?

Macht euch nicht zu viele Gedanken darüber wie ihr euch hinstellen oder in die Kamera schauen sollt. Das Beste ist, wenn ihr miteinander flirtet, euch miteinander beschäftigt. Nehmt euch in die Arme, erzählt euch einen Witz oder schneidet zwischendurch mal eine Grimasse oder flüstert euch etwas ins Ohr. All das erzeugt Emotionen und somit schöne, unverfälschte Momente.
Wenn wir uns eine wenig eingeschossen haben und ihr euch wohlfühlt kommt der Rest beim Paarshooting fast von alleine.

Wie lange brauchst du für das Gruppenbild?

Gruppenbilder sind für viele Hochzeitsgäste wie ein Besuch beim Zahnarzt - je schneller es vorbei ist desto besser. In der Regel brauche ich nicht länger als 20 Minuten für das große Gruppenfoto, die meiste Zeit benötige ich dafür alle Gäste so zu platzieren dass man alle irgendwie sieht. Das ist meistens recht schwer weil es immer Personen gibt die sich gern verstecken.

Ich verwende bei den Gruppenbilder KEINE Drohne!
Ich lasse die Gäste auch kein Herz oder Ähnliches bilden, mir ist wichtig dass es möglichst kurzweilig über die Bühne geht. Natürlich bin ich offen für kreative Ideen des Brautpaares.

Ich gebe ebenfalls nicht vor ob und mit welchen Gästen kleinere Gruppenbilder geschossen werden, die Entscheidung liegt einzig und alleine beim Hochzeitspaar.

Was tun wenn es regnet?

Sollte es an eurer Hochzeit regnen gibt es trotzdem genug Möglichkeiten und Locations das Paarshooting zu starten. Man kann in einem Parkhaus, einer Scheune ja sogar an einer Bushaltestelle witzige, individuelle und auch romantische Paarbilder schießen. Wenn es durchgehend regnet wird es natürlich schwierig etwas im Grünen zu finden, das heißt die Bilder des Paarshootings sind im Endeffekt weniger „grün“, dafür aber nicht schlechter sondern eher kreativer. Zudem kann man das Shooting ja noch über den Tag verteilen, evtl. findet sich gegen Abend ein Zeitfenster in dem es nicht regnet und man weitere Hochzeitsfotos im Freien aufnehmen kann. Wenn es regnet sollte man auch immer ein wenig mehr Zeit für das Fotoshooting einplanen.

Bietest du auch Videoaufnahmen der Trauung an?

Ich konzentriere mich voll und ganz auf die Hochzeits-Fotografie. "Nebenbei" noch zu filmen würde sich auf die Qualität meiner Fotografien auswirken, zudem habe ich nicht das entsprechende Equipment um Videos zu drehen die meinen Qualitätsansprüchen genügen.

Sollte Interesse an einem Hochzeits-Video bestehen kann ich das in Zusammenarbeit mit meinem Video-Partner Stefan Hasenhündl anbieten. Weitere Details gibt es auf meiner Preis-Seite.

Hast du eine Fotobox?

Bei den Kollegen von "BÄÄM BOX" kann man eine coole, platzsparende Fotobox mieten welche die Bilder direkt ausspuckt! Seit Kurzem haben die Kollegen auch einen stylischen Fotobox-Wohnwagen. Mehr Infos dazu gibt es hier: www.baambox.de

Ich stelle auf Wunsch und gegen Aufpreis eine Kamera für Bilder mit dem Selbstauslöser inkl. Blitzanlage zur Verfügung. Die Bilder hier werden allerdings nicht direkt ausgedruckt.
Alternativ dazu kann auch eine Sofortbildkamera gemietet werden inkl. der passenden Filme. Hier können die Gäste ihre Bilder gleich mitnehmen oder in ein Album kleben. Natürlich gibt es jeweils Zubehör zum Verkleiden dazu.

Bietest du auch Fotobücher an?

Ja, allerdings kann ich diese Bücher in den meisten Fällen nicht selbst erstellen da mir dazu einfach die Zeit fehlt. Ich habe dafür aber eine kreative Partnerin an der Hand die wunderbare, individuelle Fotobücher eurer Hochzeit erstellt. Welches Format, welches Papier und was das Ganze dann kostet muss ebenfalls individuell besprochen werden.

Kannst du uns ein Hochzeitsauto vermitteln?

Durch meine Kontakte in die US-Car Szene habe ich einige Fahrzeuge, meist klassische Amerikaner die für eine Hochzeit zur Verfügung stehen, zusammengestellt. Alle Details und Bilder findet ihr auf dieser Seite. So ein Hingucker sorgt natürlich auch auf den Bildern des Paarshootings für einen zusätzlichen Aha-Effekt.

Fotografierst du nur Hochzeiten?

Nein, ich mache außerhalb der Hochzeitsfotografie noch recht viel Reportage-Fotografie, Portraits und Fahrzeugfotografie. Oft vermischen sich auch hier die fotografischen Disziplinen. Ein Einblick in diese Arbeiten gibt es hier: www.mariobrunner.com

Wieso sollte ich einen Hochzeitsfotografen engagieren?

Ich höre immer wieder dass angehende Hochzeitspaare die Fotografie einem Gast überlassen wollen. Keine Frage, es gibt eine Menge ambitionierter Hobbyfotografen die auch technisch gut unterwegs sind. Der Entscheidende Punkt ist aber die Erfahrung! Ich bin im Jahr auf ca. 30 Hochzeiten unterwegs und bin entsprechend auf die unterschiedlichen Anforderungen vorbereitet.
Technisch bin ich auf jede Art von Lichtsituation vorbereitet und falls eine Kamera den Dienst quittieren sollte habe ich immer genug Ersatz dabei.

Beim Paarshooting macht sich die Erfahrung im Umgang mit Menschen, Licht und Location besonders bemerkbar, hier habe ich mittlerweile so meine Tricks wie man schöne, ungestellte Bilder des Hochzeitspaars in fast jeder Location auf den Chip zaubert.

Also, lasst die Gäste Gäste sein und überlasst die Fotografie an der Hochzeit dem Profi.

Mit was fotografierst du?

Ich fotografiere meine Hochzeiten mit Kameras aus dem Hause Canon und Fuji. Natürlich kommen entsprechend lichtstarke Objektive aus dem Profi-Segment zum Einsatz. Zusätzlich nutze ich alte, analoge Objektive mit denen man ausschließlich manuell fokussieren kann.

Kameras
Canon EOS 5D Mark III
2 x Canon EOS 6D
Fujifilm X-T2

Objektive
• Canon FD 15mm 2.8: Manuell zu fokussierendes Fishey-Objektiv aus der 70er Jahren, hat seinen ganz eigenen Stil. Wird allerdings nur sparsam eingesetzt.
Canon EF 16-35mm 2.8 L: Ultimatives Reportage-Objektiv für wirkungsvolle Weitwinkel-Aufnahmen.
Sigma 24mm 1.4 Art: Wunderbares Objektiv erzeugt eine einzigartige Stimmung und ein butterweiches Bouquet.
Canon EF 24-70 mm 2.8 L: Messerscharfes, detailreiches Allround-Objektiv.
Canon EF 50 mm 1.2 L: Eine super lichtstarke Diva mit einem herrlichen Bouquet und einzigartigem Stil.
• Canon FD 50 mm 1.4: Manuelles Objektiv aus den 80er Jahren. Macht an der Fuji X-T2 unglaublich viel Spaß und hat durch das rein manuelle Fokussieren sein ganz eigenen Charakter.
Canon EF 100 mm 2.8 L Macro: Unverzichtbare Linse um die Hochzeitsringe perfekt in Szene zu setzen.
• Canon FD 135 mm 2.5: Altes, manuelles Objektix das an der Fuji wunderbar als Teleobjektiv funktioniert. Tolle Linse für Portraits.
Canon EF 70-200 mm 2.8 L: Das ultimative Reportage-Objektiv um aus der Distanz, unbemerkt Situationen einzufangen.
Fujinon 23 mm 1.4: Lichtstarkes Allround-Objektiv.
Fujinon XF 56 mm F1.2 R: Sehr lichtstarkes und scharfes Objektiv um vor allem bei der Feier, Party und bei wenig Licht stimmungsvolle Bilder zu schießen.
• Helios 44M-4 58 mm 2.0: Ein analoges, russisches Objektiv. Sehr lichtstark und mit einem sehr schönen, eigenen "Swirly Bokeh".
• Lensbaby Edge 80 mm 2.8: Ganz spezielles, manuelles Objektiv für den Miniatureffekt und ungewöhnlichen Schärfenebenen.